News...



>> Feuerwehr Geroldsgrün bestens gerüstet

Sichtlich erfreut zeigte sich 1. Bürgermeister Helmut Oelschlegel über das abschließende Ergebnis der turnusmäßigen Besichtigung der Freiwilligen Feuerwehr Geroldsgrün. Hierbei hat die Freiwillige Feuerwehr Geroldsgrün einmal mehr ihr Können und Leistungsbereitschaft unter Beweis gestellt. Diese Besichtigung ist nach dem Bayerischen Feuerwehrgesetz im 3jährigen Rhythmus durch den Kreisbrandrat oder Kreisbrandinspektor durchzuführen. Überprüft werden neben der persönlichen Schutzausrüstung auch der allgemeine Dienstbetrieb, vorhandene Fahrzeuge und Gerätschaften , Alarmierung, Löschwasserversorgung und das Feuerwehrgerätehaus. Besonderes Augenmerk wurde auf den Ausbildungsstand und die Einsatzbereitschaft gelegt. Als praktischen Teil legten drei Löschgruppen die Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löscheinsatz“ ab.
Kreisbrandinspektor Willi Zemsch und der zuständige Kreisbrandmeister Michael Horn bescheinigte Bürgermeister Oelschlegel eine bestens funktionierende Geroldsgrüner Feuerwehr, die optimal ausgerüstet und hervorragend ausgebildet ist. Die Leistungsprüfung wurde von allen drei Löschgruppen routiniert und ohne Beanstandungen in der vorgegeben Zeit abgelegt. Hierbei verdienten sich die Mitglieder der Jugendfeuerwehr ein besonderes Lob, waren doch acht Jugendliche dabei, die zum ersten Mal eine Leistungsprüfung absolvierten.
1.Bürgermeister Oelschlegel war beeindruckt vom guten Ausbildungsstand der Stützpunktfeuerwehr. Dies zeige sich auch immer wieder bei Einsätzen, wo von den ehrenamtlichen Feuerwehrdienstleistenden stets fachmännisch und kompetent Hilfe geleistet wird.

1.Kommandant Helmut Wirth begrüßte bei der Abschlussbesprechung im Feuerwehrgerätehaus die amtierenden ersten und zweiten Bürgermeister Helmut Oelschlegel und Stefan Hübner sowie beide Vorgänger, Altbürgermeister und Ehrenmitglied Helmut Hagen sowie den ehemaligen zweiten Bürgermeister und Fördermitglied Reinhard Kube.
Neben den aktiven Feuerwehrdienstleistenden wohnten der Veranstaltung auch zahlreiche Ehrenmitglieder bei. Wirth bedankte sich bei seinen Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden nicht nur für das gezeigte Engagment bei der Leistungsprüfung sondern auch für die Dienstbereitschaft rund um die Uhr während des gesamten Jahres zum Schutz und Hilfe bei Unglücks- und Notfällen für die gesamte Bevölkerung.


Die Prüflinge der Leistungsprüfung mit 1. Kommandant Helmut Wirth, ersten und zweiten Bürgermeister Helmut Oelschlegel und Stefan Hübner sowie den Schiedsrichtern Kreisbrandinspektor Willi Zemsch, Kreisbrandmeister Michael Horn und Kreisbrandmeister Rolf Hornfischer