News...



>> Jahreshauptversammlung 2015

Zwei verdiente Feuerwehrkameraden wurden im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Geroldsgrün für ihre langjährige aktive Dienstzeit geehrt. Mit der Ehrung für 40-jährige Dienstzeit würdigt der Freistaat Bayern das Engagement der aktiven Feuerwehrkameraden mit dem jeweiligen Feuerwehr-Ehrenzeichen.

In seiner Laudatio dankte Kreisbrandinspektor Rolf Hornfischer den beiden Kameraden Volker Dörfler und Christian Geißer für ihren Einsatz.
Es ist bekannt, mit wie viel Entbehrung der Dienst bei der Feuerwehr verbunden ist. Gleichwohl ist der familiäre Rückhalt für jeden aktiven Kameraden wichtig.
KBI Hornfischer führte aus, dass es gilt, beiden Feuerwehrkameraden Dank zu sagen für ihre langjährige Tätigkeit. Zu jeder Tages- und Nachtzeit bereit zu sein, anderen zu helfen, bedarf einer besonderen Würdigung.

Eingangs berichtete 1.Vorsitzender Hans-Jörg Löhner über ein wiederum bewegtes Vereinsjahr. Neben Preisschafkopf, Himmelfahrtswanderung sowie den Besuch der örtlichen Feste und der Veranstaltungen der Nachbarfeuerwehren war der Höhepunkt das eigene zweitägige Hallenfest Anfang September.

1.Kommandant Helmut Wirth gab einen Rückblick über das abgelaufene Dienstjahr: Die im Dienstplan geforderten Übungen und Unterrichte wurden im Rahmen der geforderten Vorgaben für die Ausbildung erfüllt. Die Feuerwehr Geroldsgrün war im Jahr 2014 bei 128 Einsätzen gefordert. Hierbei wurden annähernd 500 Einsatzstunden von den Aktiven geleistet. Die Feuerwehr Geroldsgrün verfügt über 47 aktive Feuerwehrdienstleistende, davon sieben Doppelmitglieder und 25 Atemschutzgeräteträger. Besonders erfreut war Wirth über den zahlreichen Besuch von Lehrgängen auf Landkreisebene und an den Staatlichen Feuerwehrschulen. Den Lehrgang Truppmann Teil 1 besuchte Philipp Münch, den Lehrgang Truppführer die Kameraden Thomas und Tobias Wirth, Dominik Baueregger, Dominik Wolfrum, Tim Kirchner und Armin Horn. Am Atemschutzlehrgang nahmen die Kameraden Kevin Feldrapp, Daniel Wich, Tobias und Thomas Wirth, Mike Engelhardt und Marco Walter teil. Stellvertretender Kommandant Michael Krauß besuchte den 14-tägigen Lehrgang „Zugführer“ an der Staatlichen Feuerwehrschule Regensburg.
Leider musste die im Oktober letzten Jahres geplante Leistungsprüfung wegen mangelnder Beteiligung abgesagt werden. Hier appellierte Wirth an alle Kameradinnen und Kameraden an der im April 2015 vorgesehenen Abnahme teilzunehmen.
Durch Spendengelder sowie aus Mitteln des Fördervereins war es möglich, eine Rettungsplattform sowie acht neue Feuerwehrhelme zu beschaffen.
Für das kommende Jahr kündigte Wirth die Einführung des Digitalfunks an.
Abschließend dankte er allen Feuerwehrdienstleistenden für das gezeigte Engagement und für die Bereitschaft anderen Menschen in Notlagen zu helfen. Ein herzlicher Dank galt dem Bürgermeister mit dem Gemeinderat der Gemeinde Geroldsgrün für die wiederum unkomplizierte und fruchtbare Zusammenarbeit.

Kassier Christian Geißer berichtete über die Kassengeschäfte im abgelaufenen Jahr. Die Kassenprüfer Markus Keck und Jürgen Rummer bescheinigten eine perfekte Kassenführung, die Versammlung erteilte einstimmig Entlastung des Kassiers und der Vorstandschaft.

Jugendleiter Andre Köstner blickte auf ein erfolgreiches Jahr in der Jugendgruppe zurück. Nachdem fünf Jugendliche in die aktive Wehr übergetreten sind, besteht die Jugendgruppe aus sechs Feuerwehranwärtern.

Bürgermeister Helmut Oelschlegel dankte in seinem Grußwort allen Mitgliedern der Feuerwehr Geroldsgrün für ihre ständige Bereitschaft rund um die Uhr für die Bevölkerung präsent zu sein. Er werde alles daran setzen, dass die notwendige Ausrüstung auf einem modernen Stand gehalten wird. Dass dies angesichts der klammen finanziellen Situation in der Gemeinde nicht einfach sein wird, verstehe sich von selbst. Einen besonderen Dank richtete Oelschlegel an Kommandant Helmut Wirth, der auch gleichzeitig die Funktion des Federführenden Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Geroldsgrün wahrnimmt und mit viel Fachwissen und Weitblick die Schnittstelle zwischen den Feuerwehren und der Gemeinde bildet.

Kreisbrandinspektor Rolf Hornfischer überbrachte die Grüsse der Kreisbrandinspektion und des Landkreises Hof. Er stellt in seinem Grußwort die Wichtigkeit einer guten Ausbildung sowie einer guten Jugendarbeit dar. Angesichts der Tatsache, dass in den kommenden Jahren mit einem Rückgang des Personals aus demographischen Gründen zu rechnen ist, sind die Feuerwehren angehalten näher zusammenzurücken und zusammenzuarbeiten.

Die Bildung von jeweils zwei Löschzügen pro Inspektionsbereich, die entweder als Gebietsabsicherung oder als Ergänzung an der Einsatzstelle verwendet werden, hat sich bestens bewährt. Um für künftige Wetterkapriolen besser gerüstet zu sein, wurden an den Standorten der Gerätewagen Logistik jeweils zwei Paletten mit gefüllten Sandsäcken stationiert. Geplant ist die zusätzliche Stationierung von entsprechenden Schaummittelreserven.


Ehrungen und Beförderungen:

Anlässlich der Jahreshauptversammlung wurden folgende Feuerwehrkameraden befördert und geehrt:
Dominik Baueregger, Marco Walter, Simon Wirth, Tobias Wirth, Thomas Wirth und Dominik Wolfrum zum Feuerwehrmann, Tim Ströhlein zum Hauptfeuerwehrman und Michael Krauß zum Oberlöschmeister

Die Ärmelabzeichen für 10jährige aktive Dienstzeit erhielten Matthias Denk, Tim Ströhlein und Manuel Voigt, für 20 Jahre aktiven Dienst wurden Thomas Roßner und Michael Krauß geehrt.
Auf 30 Jahre Feuerwehrdienst können 1. Vorsitzender Hans-Jörg Löhner und Sigfried Frötschel zurückblicken

Abschließend richtete Fördervereinsvorsitzender Michael Krauß ein Grußwort an die Versammlung und übergab zwei Hohlstrahlrohre, die durch Mittel des Fördervereins angeschafft werden konnten, an 1.Kommandanden Helmut Wirth.



von links: 1.Bürgermeister Helmut Oelschlegel, Matthias Denk (10 Jahre aktiver Dienst), Kreisbrandinspektor Rolf Hornfischer, Volker Dörfler (Ehrenzeichen 40 Jahre aktiver Dienst), Christian Geißer (Ehrenzeichen 40 Jahre aktiver Dienst), 1.Vorsitzender Hans-Jörg Löhner (30 Jahre aktiver Dienst), Simon Wirth (Beförderung zum Feuerwehrmann), Siegfried Frötschel (30 Jahre aktiver Dienst), Marco Walter, Thomas Wirth, Dominik Wolfrum, Tobias Wirth (alle Beförderung zum Feuerwehrmann), Thomas Roßner (20 Jahre aktiver Dienst), 2.Kommandant Michael Krauß (20 Jahre aktiver Dienst und Beförderung zum Oberlöschmeister), 2.Vorsitzender Tim Ströhlein (10 Jahre aktiver Dienst und Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann), 1.Kommandant Helmut Wirth, Manuel Voigt (10 Jahre aktiver Dienst)