Einsatzarchiv...



>> Brand bei Wolfersgrün

Gegen 17:40 Uhr ging am 22.10.2013 bei der ILS Coburg eine Meldung über eine Rauchentwicklung im Wald zwischen Geroldsgrün und Steinwiesen ein. Die ILS Coburg alarmierte die Feuerwehr Nordhalben und veranlasste die Alarmierung der FFW Geroldsgrün über die ILS Hochfranken. Da die Einsatzstelle aufgrund der Erstmeldung im Bereich Dürrenwaid vermutet wurde, wurde auch die Ortsteilfeuerwehr Dürrenwaid alarmiert.

Im Bereich der Landkreisgrenze trafen dann die Wehren aus Geroldsgrün und Nordhalben ohne Feststellungen aufeinander. Da der Mitteiler die Einsatzstelle nicht genau lokalisieren konnte wurde vermutet, dass diese auch im Bereich der Langenau liegen könnte. Eine Erkundung durch die eingesetzten Kräfte zeigte nach dem Durchfahren der Langenau, dass im Bereich von Wolfersgrün (Landkreis Kronach) eine Rauchentwicklung sichtbar war. Da die Verbindungsstraße von der Langenau nach Wolfersgrün aufgrund einer Baustelle nicht befahrbar war, wurde die Alarmierung der FFW Wolfersgrün veranlast - die restlichen Einsatzkräfte fuhren die Einsatzstelle, welche letztendlich 500 Meter vor Wolfersgrün ausgemacht werden konnte, über die Kreisstraße von Geroldsgrün aus an.

Vor Ort wurde ein unbeaufsichtigtes Nutzfeuer eines Waldarbeiters vorgefunden. An mehreren Stellen wurden Reißig und Äste verbrannt. Die einzelnen Brandstellen wurden mittels S-Schlauch der wasserführenden Fahrzeuge abgelöscht und mit einer Wärmebildkamera nachkontrolliert. Der Einsatz war nach gut einer Stunde beendet.

Im Einsatz waren folgende Kräfte: FF Geroldsgrün mit MZF, HLF 20, TLF 16/25, FF Nordhalben mit HLF 20, LF 8, TSF, FF Dürrenwaid mit TSF, FF Wolfersgrün mit TSF, KBI, Polizei